NRW Initiative „Kurve kriegen“

3.6 Die NRW Initiative „Kurve kriegen“

„Kurve kriegen“ in ein Leben ohne Kriminalität. Schule schwänzen, Verweise, Sachbeschädigungen, Prügeleien, Kiffen, Sozialstunden, Raub, Dealen, Untersuchungshaft, Knast..., was zunächst harmlos anfängt, endet oft fatal. Und nicht immer hört das, was so anfängt, von alleine wieder auf. Manche Lebensläufe steuern schon in jungen Jahren geradewegs auf eine Intensivtäterkarriere zu. Genau auf diese fokussiert die NRW-Initiative „Kurve kriegen".

Frühzeitig entdecken, richtig reagieren und passgenau helfen, individuell arbeiten und nachhaltig verhindern. Polizei und Jugendhilfe, Seite an Seite. Die NRW-Initiative „Kurve kriegen“ arbeitet seit 2011 und im Kreis Gütersloh mit der AWO seit 2021 erfolgreich daran, die Lebensläufe und -umstände von jungen und sehr jungen Menschen, die bereits sehr früh polizeilich auffallen, genauestens zu analysieren und passgenaue Interventionen und Hilfen zu erarbeiten und umzusetzen.

Dabei basiert „Kurve kriegen“ auf der Erkenntnis, dass leichte und frühe Delinquenz häufig den Weg in schwere und dauerhafte Kriminalität bahnt, gleichzeitig aber auch Quelle für das Lösen von Entwicklungsaufgaben/-problemen ist.

  • Gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften der AWO begleitet die nordrhein-westfälische Polizei Kinder und Jugendliche dabei, die Kurve in ein Leben ohne Kriminalität zu kriegen.

  • Passgenaue, individuelle Angebote für die Teilnehmenden, die an den Ursachen für Kriminalität ansetzen.

  • Konkreter Austausch mit Sorgeberechtigten, Angehörigen, Jugendämtern und Schulen.

 

Kontakt

NRW Initiative „Kurve kriegen“
Standort Gütersloh
Königstr. 52
33330 Gütersloh
Mobil: 0151 - 579 24 00 4 (F. Enke)
Mobil: 0151 - 579 25 83 5 (C. Francis)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.