ART in AWO

 

Aktuelle Ausstellung "SOMMER"

 

• Vorherige Ausstellungen
 

aktuelle Ausschreibung
 

 


 


Aktuelle Ausstellung:

 

 

Ausstellung „SOMMER“

ART in AWO ist eine Ausstellungsreihe für künstlerisch ambitionierte Menschen, bei der Laien und Profis sich gleichermaßen angesprochen fühlen sollen.

Das Thema unserer sechsten Ausschreibung „Sommer“ wurde in den eingereichten Bewerbungen auf vielfältige Weise thematisiert: heiter und fröhlich, aber auch mit nachdenklichen, ironischen und kritischen Untertönen.

Besonders spannend anzusehen ist die Vielfalt der Medien, die zum Einsatz gekommen sind. Das Spektrum reicht von Malerei und Zeichnung im klassischen Sinne über unterschiedliche Misch- und Collagetechniken bis hin zum experimentellen Einsatz von künstlicher Intelligenz zur Bilderzeugung. Insgesamt bietet die Ausstellung geradezu ein Lehrstück,
wie unterschiedlich die Mittel der Bildfindung sein können.
Dabei kann sie nur eine Auswahl der Arbeiten zeigen, die
beste haben wir wie immer mit einem besonderen Platz in
der Ausstellung prämiert.

Die Ausstellung ist vom 30.09.2023 bis zum 29.02.2024 online.

 

 

 


 


 
Vorherige Ausstellungen:

 

 

Ausstellung „Quadrat“

Ausstellung vom 25.02. bis zum 31.07.2023

Das Thema unserer fünften Ausschreibung „Quadrat“ war zum ersten Mal rein formal definiert und wurde in den eingereichten Bewerbungen in seiner Freiheit genutzt.
Das an sich strenge Bildformat lieferte den Rahmen für Materialexperimente, war Ausgangspunkt für die Komposition von gegenständlichen und abstrakten Arbeiten, diente als Leitmotiv beim Suchen und Auffinden von quadratischen Strukturen, vor allem in fotografischen Arbeiten - und war schließlich ein Element unter vielen in Bildern, die selber nicht zwangsläufig auch Quadrate sein mussten.
Zum ersten Mal konnten wir auch Projektarbeiten in die Ausstellung integrieren, womit die vielfältigen Möglichkeiten künstlerischer Betätigung sichtbar gemacht werden sollten.
Als beste Arbeit hatten wir ein Foto von Egbert Daum ausgewählt, das den Blick von oben in einen Mülleimer zeigt und farblich ein hohe Prägnanz aufweist. Das Quadrat als Grundform erhält durch die diagonale Struktur von Faltenlinien räumliche Tiefe. In dem Wasser, das sich in der Mülltüte angesammelt hat, vermischt sich der vorhandene Abfall optisch mit der Spiegelung, also dem, was sich in der Welt des Betrachters befindet. Das kleine, zum Ausgangformat verschobene und verdrehte „(Fast-) Quadrat“ schafft einen weiteren, spielerischen Bezug zum Thema.
Wir danken erneut allen TeilnehmerInnen für ihr Engagement. 

 

 

  

 

 


 

 

 

Hall of Fame in Werther

Kunstausstellung in der virtuellen Galerie der AWO im Kreis Gütersloh

Ausstellung vom 1.9.2022 bis zum 28.02.2023

Unsere Ausstellung würdigt ein Projekt im AWO Jugendhaus Funtastic, das 2021 sein 20jähriges Jubiläum feiern konnte: die Nutzung der Turnhalle der alten Ampelschule in Werther als Skatehalle, und die Freigabe der Wände der Halle für Graffitis und somit als legale Sprayer-Flächen. Entstanden ist ein Treffpunkt und Ort der Jugendkultur mit überregionaler Ausstrahlung.

Das 10jährige Bestehen wurde bereits mit einer Publikation und einer Ausstellung gewürdigt.

Im Jahr 2021 erschien ein Katalog, der die Vielfalt der entstandenen Graffitis dokumentiert, die naturgemäß nur für eine begrenzte Zeit existieren.

Die virtuelle Ausstellung zeigt einen Teil dieser Arbeiten und möchte dabei auch einen Eindruck vom prozesshaften Charakter dieser Kunstform vermitteln.

 

artinawo ausstellung 4 screenshots 01w

artinawo ausstellung 4 screenshots 02wartinawo ausstellung 4 screenshots 03wartinawo ausstellung 4 screenshots 04w 

artinawo ausstellung 4 screenshots 05w

artinawo ausstellung 4 screenshots 06w

artinawo ausstellung 4 screenshots 07w

artinawo ausstellung 4 screenshots 08w

artinawo ausstellung 4 screenshots 09wartinawo ausstellung 4 screenshots 10wartinawo ausstellung 4 screenshots 011w artinawo ausstellung 4 screenshots 012w

 

  

 

 


 

 

 

 

 

Grenzen(los)

Kunstausstellung in der virtuellen Galerie der AWO im Kreis Gütersloh
 
Ausstellung vom 15.2. bis zum 31.06.2022

 

Das Thema unserer dritten Ausschreibung „Grenzen(los)“ wurde unter inhaltlichen und formalen Gesichtspunkten sehr unterschiedlich umgesetzt. Einerseits wird unser Leben in vielfältiger Hinsicht und auf verschiedenen Ebenen von Grenzerfahrungen bestimmt: durch geografische, politische und soziale Verhältnisse oder auch durch persönliche Einschränkungen. Auf der anderen Seite steht die bewusste, auch spielerische Überschreitung von Grenzen, und sei es als Wunsch oder Phantasievorstellung. Auf gestalterischer Ebene spiegelt sich die Komplexität des Themas in der Vielfalt der eingesetzten Medien und Techniken.

Als beste Arbeit haben wir die Fotos von Imke Janssen ausgewählt. Besonders gefallen hat uns die Realisierung einer einfachen, aber originellen konzeptionellen Idee, die zu Bildern mit einer großen visuellen Durchschlagskraft geführt hat. Perspektivische Verfremdungen und Verzerrungen an der Grenze zweier Medien (Wasser und Luft) vermitteln einem Eindruck von Entgrenzung und Orientierungslosigkeit, aber auch von Freiheit und Leichtigkeit. 

Wir danken allen Teilnehmer:innen für ihr Engagement.

 

 ARTinAWO Ausstellung 2021 2 04wARTinAWO Ausstellung 2021 2 03wartinawo ausstellung grenzenlos web 01ARTinAWO Ausstellung 2021 2 01w

ARTinAWO Ausstellung 2021 2 05wARTinAWO Ausstellung 2021 2 06wARTinAWO Ausstellung 2021 2 07wARTinAWO Ausstellung 2021 2 08w

ARTinAWO Ausstellung 2021 2 09w

ARTinAWO Ausstellung 2021 2 10w ARTinAWO Ausstellung 2021 2 12wARTinAWO Ausstellung 2021 2 11w

artinawo ausstellung grenzenlos web 13

artinawo ausstellung grenzenlos web 14artinawo ausstellung grenzenlos web 15 artinawo ausstellung grenzenlos web 16 

artinawo ausstellung grenzenlos web 17artinawo ausstellung grenzenlos web 18artinawo ausstellung grenzenlos web 19artinawo ausstellung grenzenlos web 20

 

  

 


 

 

Vielfalt

Kunstausstellung in der virtuellen Galerie der AWO im Kreis Gütersloh
 
Ausstellung vom 1.8. bis zum 31.12.2021
 

Das Thema unserer zweiten Ausschreibung „Vielfalt“ wurde in den eingereichten Bewerbungen unmittelbar aufgegriffen, zusätzlich wurde es durch die Zusammenstellung von kontrastierenden Arbeiten oder in Bildreihen veranschaulicht.

Die Vielfalt spiegelte sich in den unterschiedlichen künstlerischen Positionen der Beteiligten wie auch in den verschiedenen Medien, die eingesetzt wurden.

So kamen neben Malerei, Zeichnung und Collagen auch digitale Techniken und Fotografie zum Einsatz. Die Ausstellung konnte nur eine Auswahl der eingereichten Arbeiten zeigen, die Arbeiten von Petra und Hartwig Kuhn hatten wir mit dem Preis der Jury und einem besonderen Platz in der Ausstellung ausgezeichnet. Wir danken allen Teilnehmer/innen für ihr Engagement.

 

artinawo ausstellung 2021 2 01wartinawo ausstellung 2021 2 02wartinawo ausstellung 2021 2 03wartinawo ausstellung 2021 2 04w

 

artinawo ausstellung 2021 2 05w

artinawo ausstellung 2021 2 06wartinawo ausstellung 2021 2 08wartinawo ausstellung 2021 2 09w
artinawo ausstellung 2021 2 10wartinawo ausstellung 2021 2 11wartinawo ausstellung 2021 2 12wartinawo ausstellung 2021 2 13w

 

 

 

 

 


 

 

 

Ausstellung vom 1.2. bis zum 31.07.2021:

Abstand und Nähe

Kunstausstellung in der virtuellen Galerie der AWO im Kreis Gütersloh

 
Das Thema unserer ersten Ausschreibung „Abstand und Nähe“ wurde angesichts seiner Allgemeingültigkeit in den Bewerbungen auf vielfältige und unterschiedliche Weise aufgegriffen, manchmal auch ganz abstrakt. Dabei schaffen die Begleiterscheinungen und Folgen der aktuellen Pandemie einen unvermeidbaren Hintergrund und Bezugsrahmen..

Das Thema unserer ersten Ausschreibung „Abstand und Nähe“ wurde angesichts seiner Allgemeingültigkeit in den Bewerbungen auf vielfältige und unterschiedliche Weise aufgegriffen, manchmal auch ganz abstrakt. Dabei schaffen die Begleiterscheinungen und Folgen der aktuellen Pandemie einen unvermeidbaren Hintergrund und Bezugsrahmen.

Auch die Vielfalt der zugelassenen Medien: Malerei, Zeichnung, Druck, Collagen, digitale Techniken, spiegelt sich in den eingereichten Arbeiten, von denen die Ausstellung nur eine Auswahl zeigen kann. Die Arbeit von Waltraud Brenneke haben wir als beste ausgewählt, da sie in grafisch besonders prägnanter Weise den Widerspruch zwischen Nähe und Abwesenheit zum Ausdruck bringt.

 

 

 

 


 

 


Ausstellung vom 1.9. bis zum 30.11.2020:

Figur//Landschaft

Kunstausstellung in der virtuellen Galerie der AWO im Kreis Gütersloh
 

In der Eröffnungsausstellung waren Landschaftssbilder, Portraits und freie Malerei von Arno Reich-Siggemann zu sehen. Die Landschaften sind inspiriert von Reisen, häufig dienen Fotos als Vorlagen, die aber auch frei interpretiert werden können.
Portraits entstehen meist als Serien nach fotografischen Vorlagen oder mit Modell. Die Spannung zwischen Portraitähnlichkeit und freiem Umgang mit grafischen und malerischen Ausdrucksmitteln findet in der Kombination aus beobachtendem Erforschen der Form und expressiven Aktionen ihre Entsprechung. Das drückt sich auch in der Materialwahl aus: auf festen Bildträgern wie Hartfaserplatten werden mineralische Farben mit Zeichenkohle kombiniert.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Farbe und Raum“ bildet den Hintergrund für die freie, ungegenständliche Malerei, die auch in Gestaltungskonzepten im architektonischen Kontext zum Einsatz kommt.

 

Ausstellung1-Screenschot1Ausstellung1-Screenschot2Ausstellung1-Screenschot3

Ausstellung1-Screenschot4

Ausstellung1-Screenschot5Ausstellung1-Screenschot6Ausstellung1-ScreenschotAusstellung1-Screenschot8

 

 

 


 

 
Aktuelle Ausschreibung:

Wir laden herzlich ein zur Teilnahme an der siebten Ausschreibung zum Thema:

„Diagonal“

 

ART in AWO ist eine Ausstellungsreihe für künstlerisch ambitionierte Menschen, bei der Laien und Profis sich gleichermaßen angesprochen fühlen sollen. Mitmachen können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen. Das Projekt ist generationsübergreifend und an keine Altersgruppe gebunden. Zugelassen sind alle zweidimensionalen Techniken: Malerei, Zeichnung, Druck, Collagen und digitale Techniken. Bei Fotoarbeiten sollte eine künstlerische Auseinandersetzung erkennbar sein. Mehrteilige Arbeiten sind ebenfalls zulässig. Die Arbeiten sollen als digitale Fotografien per E-Mail mit folgenden Angaben eingereicht werden: Titel, Technik, Entstehungszeitraum und Größe sowie Name, Adresse und Alter der Künstlerin/des Künstlers. Nach Absprache ist auch eine Einsendung per Post möglich. Alle eingereichten Arbeiten werden von einer Jury unter fachkundiger Leitung des Künstlers Arno Reich-Siggemann bewertet und in einer Auswahl in der virtuellen Galerie präsentiert. Die beste Arbeit wird mit einem besonderen Platz in der Ausstellung prämiert. Das Projekt richtet sich in erster Linie an künstlerisch ambitionierte Menschen, die im Kreis Gütersloh leben. Wir möchten aber auch ein Kontingent an Arbeiten von außerhalb einbeziehen und deshalb ausdrücklich zu einer Bewerbung auffordern.

 

Bewerbungsfrist: 15.12.2023 - 29.02.2024

Dauer der Ausstellung: März bis August 2024

 

Das Ausstellungsteam freut sich auf zahlreiche Teilnehmende!

   

 

AWO-thek
Doris Weißer
Böhmerstr. 13, 33330 Gütersloh
Tel. 0 52 41 / 90 35 16
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.art-in-awo.de